Audioguide für die Besichtigung des Petersdoms

Petersplatz

Die Basilika wurde nach dem Willen des Kaisers Konstantin um 320 über dem Grab Petri erbaut. Sie liegt auf dem Vatikanhügel, unweit des Circus des Nero, wo der erste Apostel Petrus wie sein Meister Jesus das Martyrium erlitt. Heute erhebt sich über seinem Grab der päpstliche Altar, Symbol der Mission der sich immer erneuernden Kirche. Der Bischof von Rom ist also Nachfolger Petri. Die heutige Basilika, die auf der Grundlage des konstantinischen Baus errichtet wurde, ist Ausdruck des Willens der Päpste der Renaissance, die sich der Arbeit großer Künstler wie Bramante, Michelangelo, Bernini oder Maderno bedienten. Die wunderbare Fassade aus dem 17. Jahrhundert und die Kolonnaden von Bernini sind auch heute noch eine symbolische Umarmung, die Gläubige aus der ganzen Welt in der Ewigen Stadt empfängt. Lassen Sie sich auch nicht die Papstgräber in den Vatikanischen Grotten entgehen, wo Sie vor dem Petrusgrab und den Gräbern seiner Nachfolger innehalten und beten können.